Pennula Modellbahn Videos Nr. 181 bis Nr. 210

Pennula präsentiert seit vielen Jahren Videos von Modellbahnanlagen und Schauanlagen aus Europa und Übersee. Alle Videofilme sind in sogenannten Playlisten sortiert, die über YouTube oder Dailymotion jederzeit kostenlos angeschaut werden können. Nachstehend werden die die Videos Nr. 181 bis Nr. 210 beschrieben.


Playlist Nr. 181 bis Nr. 210 bei YouTube:
» https://www.youtube.com/playlist?list=PLw6wdeQtWP4HsbzxBHLhHQwa0KCbD6KAg

Playlist Nr. 181 bis Nr. 210 bei Dailymotion:
» https://www.dailymotion.com/playlist/x5ruu8


181) NMJ Norsk Modelljernbane Schauanlage auf der Modellbahn Ausstellung Köln 2016

Die Firma Norsk Modelljernbane AS ist Skandinaviens führender Hersteller und Händler für Modelleisenbahnen. NMJ mit Firmensitz in Oslo hat sich bereits im Jahre 1979 gegründet, um den Mangel an norwegischen Lokomotiven, Waggons und Zügen im Bereich der Modellbahn zu beheben. Auf der IMA Köln 2016 wurde die firmeneigene Vorführanlage in Spur H0 präsentiert, welche den Bahnhof und das Bahngelände rund um Hønefoss zum Vorbild hat. Hønefoss in Norwegen ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt auf der Eisenbahnlinie zwischen Oslo und Bergen, die auch als Randsfjordbanen bzw. Randsfjorden Bahnlinie bekannt ist. Auf beiden Seiten des Bahnhofes verzweigen sich die Gleise, so dass ein Bahnbetrieb mit vielen Zügen auf der Schauanlage möglich ist. Leider war die Modellbahnanlage so unglücklich auf der Modellbahnmesse in Köln positioniert, dass man die prächtig gestaltete Rückseite der Anlage, nämlich ein Hafen mit Rangiergleisen, mit Schiffen sowie mit Fischereifahrzeugen nicht einsehen konnte. Ebenso haben die nicht notwendigen Stellwände zur linken und rechten Seite den Einblick auf die Modelleisenbahnanlage verhindert. Daher konnte Pennula nur einen recht kurzen Videofilm über diese Modellanlage erstellen.


182) Modelleisenbahn Bella Italia im Miniatur Wunderland Ultra Wide Screen Video

Lange hat es gedauert bis der neue Abschnitt im Miniatur Wunderland zu Hamburg eröffnet wurde. Doch jeder Tag Verzögerung hat sich gelohnt, denn das, was es in „Bella Italia“ zu sehen gibt, ist ein wahres Meisterwerk im Modellbau. Einmal mehr hat man als Besucher ein bißchen das Gefühl, dass die gute, alte Modelleisenbahn im Hintergrund verschwindet, doch zwischen Bergen, Stränden und atemberaubenden Küsten fahren immer wieder Züge mit italienischen Lokomotiven und Waggons. Dieser Videofilm wurde mit der Yi 4K Kamera erstellt, die absichtlich ein sehr weitwinkeliges Videobild aufzeichnet. Der große Weitwinkelblick der Kamera soll ermöglichen, dass Ihr Euch einen ersten Eindruck der gewaltigen Modellanlage machen könnt. Die neue Modellbahnausstellung „Bella Italia“ läßt sich - wie man es vom MIWULA gewohnt ist - kaum mit Worten beschreiben. Man muß es einfach selbst gesehen und erlebt haben.


183) Führerstandsmitfahrt Tren dels Llacs zwischen Lleida und La Pobla de Segur

Diese Führerstandsmitfahrt mit dem „Tren dels Llacs“ entstand auf der Modellbahnanlage, die von Jordi Auqué erbaut und von Raül Valls geplant wurde. Die Modelleisenbahn, die bewußt als Schauanlage in Spur H0 konzipiert wurde, repräsentiert einen Teil der originalen Eisenbahnstrecke des Tren dels Llacs in Katalonien.


184) Modelleisenbahn Graubündenbahn mit perfekter Oberleitung in Spur H0m

Die Schweiz und ihre Eisenbahn sind immer wieder Anreiz für Modelleisenbahner, diese im Modell nachzubilden. So tat es auch Niek Talsma aus den Niederlanden. Seine Ausstellungsanlage zeigt die „Graubündenbahn“, die durch die Berglandschaft des Kantons Graubünden führt. Die Schmalspureisenbahn in Graubünden war für ihn das Vorbild, so dass seine Modellbahnanlage einer Schmalspurbahn im Maßstab 1/87 mit einem Schienenabstand von 12 mm entspricht, also Spur H0m. Bei Normalspurbahnen beträgt der Schienenabstand übrigens 16 mm (Spur H0). Im Mittelpunkt der Modellanlage, die knapp 8,0 Meter breit und 1,0 Meter tief ist, befindet sich der Bahnhof Schiers der Rhätischen Bahn (RhB). An diesem Kreuzungsbahnhof herrscht viel Zugverkehr. Zu beiden Seiten des Bahnhofes stehen Vorsignale, Einfahrtssignale und Ausfahrtssignale sowie weitere Signalschilder, die allesamt der Schweizer Signalordnung entsprechen. Natürlich ist auch die Berglandschaft vorbildgetreu mit einer Bogenbrücke, mit Berghütten und mit einem kleinen Eisenbahnviadukt gestaltet. Freilich fehlt auch nicht das berühmte „Schweizer Krokodil“, das mehrmals im Videofilm zu sehen ist. Alle Lokomotiven fahren zudem mit Stromabnehmer an den Fahrdrähten der Oberleitung.


185) Modelleisenbahn aus Italien mit Hochgeschwindigkeitszug Frecciarossa von Trenitalia

Eine Modelleisenbahn mit italienischen Zügen und mit dem Hochgeschwindigkeitszug „Frecciarossa“ von „Trenitalia“ hatte Pennula bislang noch nicht in Spur H0 filmen können. Doch auf der Modellbahn Ausstellung Köln war glücklicherweise die VBF Group Ferrara-Venturina vertreten, darunter Vincenzo Bologna, Maximiliano Mariotti und Gianluca. Die italienischen Modellbahnfreunde mögen es schnell: Auf der Modulanlage, die einen kleinen Eisenbahnabschnitt entlang der Küste der Toskana darstellen soll, verkehren nur die schnellsten Züge der Trenitalia bzw. Ferrovie dello Stato. Während auf der einen Seite der Modulbahn der Bahnhof von Follonica und das elektrische Umspannwerk von Campiglia Marittima zu sehen sind, sind auf der gegenüberliegenden Seite der Moduleisenbahn der Bahnhof von San Vincenzo und eine Küstenbahnstrecke am Strand zu sehen. Die gesamte Schauanlage nimmt eine Fläche 18,5 m x 2,4 m ein, wobei sich allein schon der große Bahnhof über eine Länge von zehn Metern erstreckt.


186) Führerstandsmitfahrt Semmeringbahn Hans-Peter Porsche TraumWerk Modelleisenbahn

Eine Modelleisenbahn der Superlative und eine faszinierende Panorama-Schauanlage kann seit dem Sommer 2015 im Berchtesgadener Land bewundert werden. Es ist das sogenannte „Hans-Peter Porsche TraumWerk“, darin u.a. eine 400 m² große Modellbahnanlage in Spur H0. Die Schauanlage zeigt die drei Länder Österreich, Schweiz und Deutschland. Im Videofilm ist eine Führerstandsmitfahrt auf der berühmten Semmeringbahn zu sehen. Die Semmeringbahn ist eine Teilstrecke der Südbahn in Österreich. Sie verläuft von Gloggnitz über den Semmering nach Mürzzuschlag. Bei Inbetriebnahme im Jahre 1854 war diese Eisenbahnstrecke die erste normalspurige Gebirgsbahn in Europa. Bemerkenswert - sowohl in der Realität als auch im Modell - ist der Viadukt über die Kalte Rinne.


187) Modelleisenbahn Deutsche Reichsbahn mit Bahnbetriebswerk Belgard im Weltkrieg

Das Bahnbetriebswerk Belgard ist eine Modellbahn-Schauanlage, die von Maciej Łukasiewicz aus Polen in Spur H0 gebaut wurde. Die Stadt Belgard an der Persante, heute Białogard, war von 1816 bis 1945 einst die Kreisstadt des deutschen, preußischen Landkreises Belgard (Persante) in Westpommern. Jener ehemalige, deutsche Ursprung war für Maciej Łukasiewicz der Anreiz, das BW Belgard in Epoche II (Deutsche Reichsbahn) als Modellbahnanlage mit unzählig vielen Dampflokomotiven nachzubauen. Die Modelleisenbahn repräsentiert hochfeinen Modellbau: So gibt es nicht nur Züge, Güterwagen und Dampfloks, sondern auch einen perfekt modellierten Lokschuppen mit Drehscheibe, zahlreiche Dienstgebäude mit Inneneinrichtung oder eine voll funktionstüchtige Bekohlungsanlage zu sehen. Dass auf der Modellbahn der Zweite Weltkrieg herrscht, läßt sich nur an zwei Truppentransportwagen der Wehrmacht erkennen, die kurzzeitig im Videofilm zu sehen sind. Viel Wert legte Maciej Łukasiewicz auf Details, beispielsweise auf die sich bewegenden Gleisarbeiter, auf die Handwerker auf dem Gelände des Bahnbetriebswerks oder auf die Wasserbetankung der Dampflokomotive, die täuschend echt wirkt. Das Hauptaugenmerk der Zuschauer dieser Modelleisenbahnanlage fällt jedoch immer wieder auf den großen Ringlokschuppen mit seiner Drehscheibe.


188) Vesuv Vulkanausbruch im Miniatur Wunderland Abschnitt Italien

Wenn es Nacht wird im Miniatur Wunderland, dann brodelt es kräftig im Abschnitt Italien, denn der Vulkan Vesuv bricht aus. Die Modellbauer haben einmal mehr ein kleines, großes Meisterwerk mit der Simulation des Vulkanausbruch geschaffen: Ein sehr kurzweiliges Spektakel, das Pennula für Euch gefilmt hat.


189) Pinocchio und seine lange Nase im Miniatur Wunderland Hamburg

In der Tischlerei von Antonio ist Holzschnitzer Geppetto fleißig am Arbeiten, als die Holzpuppe Pinocchio wieder mit dem Lügen beginnt. Die Nase von Pinocchio wächst bei jeder Lüge beträchtlich. Und der Länge seiner Nase nach muß die Holzfigur Pinocchio im Miniatur Wunderland Hamburg eine ganze Menge Lügen auf Lager haben. Ein lustiges Diorama, das Pennula für Euch gefilmt hat.


190) Zugfahrt auf der Neubaustrecke im Hans-Peter Porsche TraumWerk

Eine Modellbahn der Superlative und zugleich eine faszinierende Schauanlage repräsentiert das Hans-Peter Porsche TraumWerk. Die 400 Quadratmeter große Modelleisenbahnanlage in Spur H0 zeigt die schönsten Eisenbahnstrecken aus Deutschland, Österreich und aus der Schweiz. Im Videofilm ist eine Führerstandsmitfahrt auf der österreichischen Neubaustrecke, einer Schnellfahrstrecke mit Hochgeschwindigkeitszügen, zu sehen. Die Eisenbahnstrecke wird in der Realität u.a. von IC, EC, ICE und Railjet Zügen befahren. Auf der Modelleisenbahn endet die Bahnfahrt im großen Kopfbahnhof.



191) Modelleisenbahn Miniland München Modellbahnschau in Spurgröße H0

Das Miniland München ist seit mehr als 30 Jahren eine der größten Miniatur, Modellbau und Modelleisenbahn Schauanlagen in Deutschland. Ursprünglich wurde die Modelleisenbahn im Jahre 1978 von Erhard Rockrohr konzipiert. Sodann bauten Isolde Rohrdorf und Harald Rohrdorf die ersten 270 Quadratmeter dieser Modellbahn, die feierlich im Jahre 1980 in Wengen im Allgäu eröffnet wurde. Sehr bald wuchs die Schauanlage in den 1980’er Jahren auf knapp 400 Quadratmeter heran, wobei immer mehr Attraktionen auf der Modelleisenbahnanlage hinzukamen, beispielsweise ein Rummelplatz mit Riesenrad, die Simulation eines Feuerwerks über dem Rhein oder die damals bahnbrechende und patentierte Erfindung eines Systems für startende und landende Flugzeuge auf dem Miniland Flughafen. Nachdem die alten Räume im Jahre 2008 zu klein geworden waren, wurde die Modellbahnschau München an einen neuen Standort verlegt, nämlich nach Heimstetten bei Kirchheim im Kreis München. Im Rahmen des Umzuges wurden die gesamte Modellbahnanlage und deren Elektronik erneuert. So wurde die Modellbahnsteuerung von Analog auf Digital umgestellt und ein moderner Leitstand eingerichtet, der am Ende des Films zu sehen ist. Auf der Modellanlage wurden Roco-Neusilber-Flexgleise verlegt; es fahren Gleichstrom-Lokomotiven (Zwei-Leiter-System), gesteuert über das DCC Format. Insgesamt besteht das rollende Material aus Loks, Wagen und Zügen aller Epochen, um dem Besucher ein möglichst breites Spektrum an Eisenbahnverkehr und Eisenbahngeschichte zu bieten. Neben alten Dampfloks aller Baureihen sind entsprechend auch moderne Intercity und Intercity Express Züge zu sehen. Laut Prospekt des Miniland München sind auf der Modellbahnanlage 47.500 Laubbäume, Hecken, Büsche und Tannenbäume zu sehen. Ferner sind 11.000 Miniaturfiguren verbaut worden. Die 1.400 Häuser und Gebäude werden wiederum von 6.600 Lampen illuminiert. Quer über die Schauanlage verstreut sind zudem 1.700 Autos zu finden. Die Eisenbahnstrecken sind darüber hinaus mit 294 Weichen, doppelten Kreuzungsweichen und Dreiwegeweichen versehen.


192) Diesel Loks und Dampfloks auf einer Spur 0 Modulanlage aus England

Die kleine Schauanlage, die den Namen „Ladeside Diesel Depot“ trägt und von Mike Bisset und John Donaldson geschaffen wurde, zeigt ein Bahnbetriebswerk in den 1960’er Jahre der British Railways in Spur 0. Die British Rail, die bis zum Jahre 1968 British Railways hieß, war die staatliche Eisenbahngesellschaft des Vereinigten Königreichs in England, Schottland und Wales. Damals wurden die alten Dampflokomotiven zusehends durch moderne Diesellokomotiven ersetzt. In diesem Zusammenhang wurden entsprechend viele Bahnbetriebswerke und ihre heruntergekommenen, schmutzigen und verrauchten Lokschuppen zu Diesellokdepots umgebaut und mit Wartungs- und Betankungseinrichtungen für Diesellokomotiven erweitert. Die Modelleisenbahn „Ladeside Diesel Depot“ ist typisch für solche Umbauten, so dass ihr Vorbild der ehemalige Lokschuppen der schottischen Stadt Ardrossan in Ayrshire sein soll. Zusätzlich wurde die Modellbahnanlage durch ein Lagerhaus mit Laderampe erweitert. Die Lokomotiven auf der Modelleisenbahnanlage sollen die Vielfalt der damaligen Baureihen widerspiegeln, die seinerzeit regelmäßig von Glasgow nach Carlisle gefahren sind. Die Steuerung der Modellanlage, die zur linken und rechten Seite von je einem Schattenbahnhof begrenzt wird und lediglich 1,5 Meter breit und 1,0 Meter tief ist, erfolgt auf Basis des DCC Protokolls. Die Diesellokomotiven sind mit Sounddecodern von ESU ausgestattet. Die Dampflokomotiven, die ab und zu über die Modelleisenbahn fahren, sind zusätzlich mit einem Dampfgenerator bzw. Rauchgenerator ausgerüstet.


193) Faller Car System Digital - Modellauto und Satelliten zur Fahrzeugortung

Das berühmte Faller Car System ist in der Generation 3.0 nun vollständig digital und heißt daher „Car System Digital“. Es bietet mehr Freiheit und eine höhere Verläßlichkeit sowie ein Höchstmaß an individuellem Straßenverkehr auf der Modellanlage. Über Ultraschallsignale, die zwischen Auto und Satellit ausgetauscht werden, wird die auf zehn Millimeter genaue Position jedes Fahrzeuges exakt ermittelt. Die Software errechnet daraus Meßwerte zur Abstandssteuerung bzw. zur vollautomatischen Steuerung bei hohem Verkehrsaufkommen. Ähnlich wie bei der Modelleisenbahn, wo am Computer ein Gleisplan erstellt werden kann, um damit die Steuerung der Modellbahn vorzunehmen, kann auch beim Faller Car System Digital am Computer ein Straßenplan generiert werden, worin alle Komponenten, beispielsweise die Fahrzeug-ID, die Satelliten, die Erweiterungsmodule, die Streckenelemente, die Funktionselemente, die Kreuzungen, die Parkharfen oder die Lichtsignale, eingearbeitet werden können. Über die Bedienoberfläche der Software, die im Film zu sehen ist, werden alle Informationen und Einstellungen übersichtlich und graphisch dargestellt. Digitalfahrzeuge und der sogenannte „Digital Master“ stehen über eine Funkverbindung in permanentem Kontakt. Jedes Auto erhält auf diese Weise Programmbefehle und meldet Informationen, wie beispielsweise den Akkuladezustand oder die aktuelle Fahrstufe, zurück. Mit dieser Funkverbindung ist jede denkbare Funktionsänderung im laufenden Fahrbetrieb möglich. Leider müssen die Satelliten, die der Fahrzeugortung dienen, zwangsläufig über der Modellautobahn installiert werden - und je nach Größe der Modellautoanlage sind für den vollautomatischen Betrieb mindestens drei Satelliten notwendig. Ferner ist Pennula nachteilig aufgefallen, dass alle Fahrzeuge des neuen Faller Car System Digital auf ihrem Dach einen Funk- und Satellitensensor integriert haben, was nicht wirklich schön ausschaut. Für den realitätsgetreuen Modellbau erscheint das DC-Car System oder das MCC ModelCarParts System als vorteilhafter. Sei’s drum: Spaß macht so ein Car System auf alle Fälle!


194) NOCH Modellbau Schauanlage auf der Modellbahn Ausstellung Köln 2016

Gerade einmal geschätzte 1,5 Meter x 1,0 Meter ist die kleine Schauanlage der Firma NOCH GmbH & Co. KG groß gewesen, die anläßlich der Modellbahn Ausstellung Köln 2016 vorgeführt wurde. Etwas unpassend, das muß man allerdings konstatieren, ist die Lokomotive, die auf der kleinen Modellbahnanlage ihre Kreise dreht. Die große „Taigatrommel“ der Deutschen Reichsbahn paßt nicht wirklich in die ansonsten wunderschön gestaltete Modellbau-Landschaft. Weil aber diese kleine Modelleisenbahn so hervorragend ausgeleuchtet war und die Streckenführung der Eisenbahn einzigartig gut durchdacht war, hat Pennula diese Modelleisenbahnanlage aus verschiedenen Perspektiven gefilmt.


195) Modelleisenbahn im Winter von Pit Karges mit Loks aus Amerika

Auf der Modellbahn Ausstellung Köln 2016 war auch die „National Model Railroad Association“ (NMRA), European Region, mit einer Schauanlage von Pit Karges vertreten. Die Modelleisenbahn bzw. das kleine Diorama trägt den Titel „First Snow on the Highline“ und zeigt eine Bergstrecke der US-amerikanischen Eisenbahn Rio Grande Southern Railroad in den Rocky Mountains im Winter. Der sichtbare Bereich der Modellanlage in Spur H0n3 ist gerade einmal 2,0 Meter breit und ca. 0,5 Meter tief. Hinter der Modellbahnanlage befindet sich ein unsichtbarer Schattenbahnhof. Lokomotiven und Wagen sind vom Modellbahnhersteller Blackstone, wobei das rollende Material vorbildlich von Pit Karges verwittert, gealtert bzw. patiniert wurde. Die Steuerung via „Loconet“ erfolgt über eine Zentrale von „Digitrax“. Pit Karges stammt übrigens aus Luxemburg und ist seit seiner Jugend mit dem Modellbau verwurzelt. Sein Schwerpunkt liegt nicht nur bei Luxemburger Eisenbahnen, sondern auch bei amerikanischen Bahnen, insbesondere bei US-Modellbahnen im Westen der 1960’er Jahre und bei den Schmalspurbahnen der Rio Grande. Die NMRA ist der Nationale Verband der Modellbahner in den USA und reglementiert, organisiert und normt u.a. die Belange der Modelleisenbahn. So dürfte die in Europa wohl bekannteste „Recommended Practice“ die RP25 sein, welche die verschiedenen Formen von Radsatz und Spurkranz festlegt. Ebenso ist das DCC Protokoll in den USA als „Recommended Practice“ bzw. als Empfehlung für die digitale Mehrzugsteuerung in der RP9 festgelegt worden. Das, was die Empfehlungen der NMRA in den USA sind, sind die NEM in Europa, also die Normen Europäischer Modellbahnen bzw. „Normes Européennes de Modélisme“. Die NEM werden von der Technischen Kommission des MOROP in Zusammenarbeit mit Modelleisenbahnherstellern definiert. MOROP wiederum ist der Verband der Modelleisenbahner und Eisenbahnfreunde Europas („Union Européenne des Modélistes Ferroviaires et des Amis des Chemin de Fer“).


196) Spur TT Modelleisenbahn aus Tschechien vom Modell-Eisenbahn-Club KZM Trutnov

Auf der internationalen Modellbahnausstellung in Köln im Jahre 2016 war auch der Modell-Eisenbahn-Club „Klubu železničních modelářů Trutnov“ (KŽM Trutnov) aus der Tschechischen Republik vertreten und präsentierte seine große Modelleisenbahnanlage bzw. Modulanlage in Spur TT. Dargestellt wird die Landschaft im Böhmischen Mittelgebirge mit Lokomotiven und Zügen der ehemaligen Tschechoslowakischen Staatsbahn - Československé státní dráhy (ČSD). Die Modellbahn in Nenngröße TT, was einem Maßstab von 1/120 mit einer Spurweite von 12 mm entspricht, zeigt zum einen eine zweigleisige Eisenbahnstrecke mit großem Hauptbahnhof in der einstigen Tschechoslowakei sowie zum anderen diverse Nebenbahnstrecken, an deren Ende sich mehrere Bahnhöfe mit Schmalspurgleisen befinden. Jene Schmalspurbahn ist in der Nenngröße TTe mit lediglich 6 mm Spurweite gebaut worden. Das Gelände, die Bahnanlagen und die Gebäude sind von den Mitgliedern des Modellbahnclubs - teilweise sogar nur aus Pappe - selbst gestaltet worden, wobei Vieles an die Stadt Trutnov erinnern soll.


197) Standseilbahn Laaser Marmorbahn als Modell im Miniatur Wunderland

Im Hamburger Miniatur Wunderland wird auch ein kleiner Abschnitt von Südtirol auf der neuen Modellbahnanlage „Bella Italia“ dargestellt. Ins Auge fällt dabei die Standseilbahn, die ein Modell der Laaser Marmorbahn sein soll, die auch unter dem Namen „Ferrovia marmifera di Lasa“ bekannt ist. Im Original handelt es sich um eine Schmalspurbahn mit einem Schrägaufzug, auch als Schrägbahn oder Bremsberg bezeichnet, die bereits im Jahre 1929 gebaut wurde, um den berühmten Laaser Marmor aus den Bergwerken oberhalb von Laas ins Tal zu transportieren.


198) Die wunderschöne Modelleisenbahn Tren dels Llacs aus Spanien in Spur H0

Diese Modelleisenbahn bzw. Schauanlage ist ein sehr realistischer Nachbau der Eisenbahnstrecke „Tren dels Llacs“ zwischen den spanischen Städten Lleida und La Pobla de Segur in Katalonien. Die Modelleisenbahn wurde von Jordi Auqué und von Raül Valls, zugleich Herausgeber der spanischen Modellbahn-Zeitschrift „MásTren“, im Maßstab 1/87 bzw. in Spur H0 konstruiert. Die Eisenbahnlinie „Tren dels Llacs“ (deutsch: Zug der Seen) ist 94 Kilometer lang und wird häufig von Touristen befahren. Auf der Strecke verkehren sowohl Züge der „Ferrocarrils de la Generalitat de Catalunya“ (FGC) als auch der „Red Nacional de los Ferrocarriles Españoles“ (RENFE). Die Modelleisenbahnanlage, die auf der internationalen Modellbahnausstellung in Köln präsentiert wurde, ist 25 Meter lang und 3 Meter breit. Auf der Modellanlage sind Modellzüge von Electrotren, Ibertren und Mabar zu sehen. Außerdem wird auf der Modelleisenbahnanlage eine Nachbildung des Bahnhofes von Lleida gezeigt.


199) Bahnfahrt zum Bahnhof Freilassing auf der Schauanlage im Traumwerk Porsche

Die 400 Quadratmeter große Modelleisenbahnanlage in Spur H0 im „Hans-Peter Porsche TraumWerk“ zeigt die schönsten Eisenbahnstrecken aus Deutschland, Österreich und aus der Schweiz. Im Videofilm ist eine Führerstandsmitfahrt auf der deutschen Bahnlinie zum Bahnhof Freilassing zu sehen. Der Bahnhof wurde nicht im Detail nachgebaut, sondern nur als Modellbahnhof skizziert. Auf der Modelleisenbahn endet die Videofahrt bzw. Bahnfahrt unmittelbar neben der berühmten „Stiegl Brauerei“ in Salzburg.


200) Führerstandsmitfahrt nach Friedrichshafen auf der Modelleisenbahn im Hans-Peter Porsche TraumWerk

Das „Hans-Peter Porsche TraumWerk“ bietet neben der einmaligen Spielzeugsammlung auch eine Modelleisenbahn der Superlative. Es ist eine faszinierende Schauanlage, die sich auf fast 400 Quadratmeter Anlagenfläche erstreckt. Die große Modellbahnanlage in Spur H0 zeigt die schönsten Bahnstrecken aus Österreich, aus der Schweiz und aus Deutschland. Im Videofilm ist eine Führerstandsmitfahrt auf der deutschen Eisenbahnstrecke nach Friedrichshafen am Bodensee zu sehen, wobei die Videofahrt bzw. Bahnfahrt zunächst über den Modellbahnhof Freilassing führt.



201) Italien im Miniatur Wunderland - Der längste Film der Modelleisenbahn mit allen Details

Die Modelleisenbahn von Italien im Miniatur Wunderland ist wirklich ein Meisterwerk und Kunstwerk im Modellbau. Erst beim Schneiden des Filmes konnte Pennula die vielen tausend Details ausfindig machen, die auf der Modellbahn von „Bella Italia“ im MiWuLa zu sehen sind. Es soll keine Kritik sein, aber man muß berücksichtigen, dass man als Besucher förmlich überfrachtet wird, denn auf jedem Quadratdezimeter der Modelleisenbahnanlage befinden sich liebevolle, kleine Details. Typisch für die Miniaturwelt in Hamburg sind freilich auch die tausend kleinen Geschichten, die auf der Modellbahnanlage erzählt werden. Beeindruckend wirkt die Tag- und Nacht-Illumination in Ligurien sowie an der Amalfi-Küste. Man muß die Modellanlage im Abschnitt Italien einfach gesehen haben und will diese Schauanlage immer wieder aufs Neue sehen und erkunden. Pennula, ein Freund der italienischen Eisenbahn, vor allem der Lokomotiven aus den 1980’er Jahren, muß allerdings kritisch anmerken, dass die Modellzüge auf der Anlage zu stark im Hintergrund verschwinden. Zwischen Bergen, Stränden und atemberaubenden Küsten fahren immer wieder italienische Züge, aber dennoch sollte es - gerade im großen Hauptbahnhof „Stazione Roma Termini“ - wesentlich mehr Eisenbahnverkehr zu sehen geben. Letztlich sicherlich eine Frage der Modellbahnsteuerung. Einmal mehr gilt, dass sich der Modellbahnabschnitt Italien wie auch das übrige Miniatur Wunderland kaum mit Worten beschreiben lassen.


202) Führerstandsmitfahrt Arlbergbahn und Tauernbahn Hans-Peter Porsche TraumWerk Modellanlage

Die Modellanlage im „Traumwerk“ von Hans-Peter Porsche erstreckt sich auf fast 400 Quadratmeter. Im Maßstab Spur H0 werden mit der Modellbahn die schönsten Bahnstrecken in der Schweiz, in Österreich sowie in Deutschland gezeigt. Im Videofilm ist eine Führerstandsmitfahrt auf der Arlbergbahn und Tauernbahn zu sehen. Die Arlbergbahn ist eine Hauptbahn in Österreich, die Innsbruck in Tirol mit Bludenz in Vorarlberg verbindet. Die Bahnstrecke führt auch durch den Arlbergeisenbahntunnel und gehört zu einer der am häufigsten genutzten Eisenbahnstrecken der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB). Die Tauernbahn ist eine klassische Gebirgsbahn zwischen Schwarzach St. Veit in Salzburg und Spittal-Millstättersee in Kärnten. Zudem überwindet die Bahn die Hohen Tauern und führt durch den Tauerntunnel. Die Videofahrt bzw. Bahnfahrt auf der Modelleisenbahn endet mit einer Fahrt über die gigantische Eisenbahnbrücke, die vom Abschnitt Österreich in den Abschnitt Deutschland führt.


203) Die wunderschöne Modellbahn Dreibau-Ost in Spur 1 mit Dampfloks von Märklin und KM1 und Kiss

Die Modelleisenbahn mit dem Namen „Bahnbetriebswerk Dreibau-Ost“ befindet sich im Rhein-Main-Gebiet und wurde von einem privaten Modelleisenbahner in Spur 1, Nenngröße I bzw. im Maßstab 1/32 erbaut. Auf der Modellbahnanlage befinden sich nicht nur irgendwelche Dampfloks, sondern es verkehren mitunter die schönsten Dampflokomotiven, die von Märklin, KM1 und KISS hergestellt wurden. Loks, Gleise, Waggons und vieles mehr sind herrlich verwittert, patiniert bzw. gealtert und wirken je nach Blinkwinkel absolut realistisch. Die Modellbahn besteht aus zwei Ebenen, nämlich aus dem Schattenbahnhof auf der unteren und aus der normalen Modellanlage auf der oberen Ebene. Dort befinden sich der viergleisige Kopfbahnhof mit kleinem Güterbahnhof der Stadt Dreibau-Ost sowie das große Bahnbetriebswerk mit Drehscheibe und Ringlokschuppen. Planung und Konstruktion der Eisenbahn begannen bereits im Jahre 2006.


204) Modellbahn Führerstandsmitfahrt und Sonderfahrt im Schattenbahnhof im Hans-Peter Porsche TraumWerk

Die Modellbahn im „Hans-Peter Porsche TraumWerk“ ist eine der größten Modellbahnanlagen, die in den letzten Jahren in der Modellbau- und Eisenbahnwelt geschaffen wurde. Wenn die Lokomotiven von der Modelleisenbahn in Österreich über die große Falkensteinbrücke fahren, kommen sie in die Modelleisenbahnanlage der Schweiz. Die Bahn fährt danach in einen der wohl größten Schattenbahnhöfe, die man je auf einer permanenten Modellbahnausstellung gesehen hat. Normalerweise setzt Pennula immer einen Schnitt vor und nach den Tunnelfahrten, doch in diesem Videofilm könnt Ihr eine extra lange Sonderfahrt durch den Schattenbahnhof aus der Lokführerperspektive miterleben.


205) Modellbahn Spur 1 Anlage ARGE Dillenburg in den 1990’er Jahren

Erinnerungen an Lok, Bahn, Eisenbahn und Dampflok bei der „ARGE Spur 1 Dillenburg“ aus den späten 1990’er Jahren. Zu sehen ist die Spur 1 Anlage mit verschiedenen Echtdampf-Lokomotiven. Die Modelleisenbahn bzw. Modellbahn der ARGE Spur 1 Dillenburg existiert heute nicht mehr.


206) Hans Peter Porsche TraumWerk Modellbahn 360 Grad Panorama

Die Modellbahn im „Porsche TraumWerk“ verfügt über eine faszinierende Tag- und Nachtsimulation, die weltweit absolut einmalig ist. Die Philosophie von der guten, alten Eisenbahn trifft im „Traumwerk Porsche“ alle 17 Minuten auf eine hochmoderne Laserlicht-Animation, wobei Berge und Landschaften der Spur H0 Anlage mit künstlichen Welten auf einer 360° Projektionsfläche in fantastischer Art und Weise verschmelzen. Wolken, Gewitter, Flugzeuge und sogar Windkraftanlagen werden mit Hilfe von mehr als zwei Dutzend Laser-Beamer über die gesamte Modellbahnanlage hinweg projiziert. Bei jedem Tag- und Nachtwechsel werden zusätzlich die Sehenswürdigkeiten der Modelleisenbahnanlage auf der Projektionsfläche in Schriftform eingeblendet und zugleich auf der Modelleisenbahn mit Lichteffekten angezeigt. Dieses Lichtspektakel muß man selbst erlebt haben!


207) Traumwerk Porsche Modelleisenbahn bei Nacht mit Laser Show

Die Eisenbahnanlage im „Porsche TraumWerk“ verfügt über eine sensationelle Laser-Licht-Nachtsimulation, die im Modellbau weltweit einmalig ist. Die gute, alte Modellbahn trifft im Traumwerk Porsche alle 17 Minuten auf eine hochmoderne 360° Grad Panorama Laser Beamer Projektion, wobei Berge und Landschaften der Spur H0 Anlage mit künstlichen Welten in fantastischer Art und Weise verschmelzen. Wolken, Gewitter, Flugzeuge, Lichteffekte und Soundeffekte erstrecken sich über die gesamte Modelleisenbahnanlage hinweg.


208) Die gigantische Modelleisenbahn im Hans Peter Porsche TraumWerk

Wer Eisenbahn und Modellbau liebt, der muß unbedingt einmal die große Modelleisenbahn im „Hans-Peter Porsche TraumWerk“ besuchen. Die Modellbahn, die im Maßstab Spur H0 gebaut wurde, zeigt auf drei großartigen Modellbahnanlagen, die miteinander über gigantische Brücken verbunden sind, drei Länder. Die Reise mit der Spielzeugeisenbahn beginnt in der großen Modellbahnausstellung in Österreich, wo u.a. die berühmte Semmeringbahn, die ÖBB Neubaustrecke - eine Schnellfahrstrecke mit Hochgeschwindigkeitszügen - sowie die Arlbergbahn und die Tauernbahn zu sehen sind. In Österreich stehen ca. 80 Zuggarnituren auf 1.200 m Gleisen mit 195 Weichen und 55 Signalen für den Fahrbetrieb zur Verfügung. Hinter den Kulissen befinden sich 13 Schattenbahnhöfe, sechs Gleiswendel sowie zwei DC-Car Strecken mit 30 Fahrzeugen. Ferner stehen in Österreich Railjet, lange Container-Züge sowie die Taurus-Lokomotiven zur Verfügung. Neben der Rh1016/1116 sind hier auch die Rh1041, Rh1012 oder Rh1043 und natürlich Dampflokomotiven unterwegs. Die Fahrt mit der Bahn erstreckt sich dann über die ebenso große Modelleisenbahnanlage nach Deutschland. Auf dieser Eisenbahnanlage sind u.a. Freilassing und die Region um den Bodensee dargestellt. Hier stehen 60 Zuggarnituren auf 850 m Gleisen mit 160 Weichen und 78 Signalen zur Verfügung. Unter der Anlage befinden sich sechs Schattenbahnhöfe und fünf Gleiswendel. Ebenso sind im deutschen Abschnitt zwei DC-Car Fahrbahnen mit 30 Fahrzeugen zu sehen. Der ICE, der Hochgeschwindigkeitszug Deutschlands in der vierten Generation, dreht ebenso seine Bahnen wie klassische E-Loks, Diesel-Lokomotiven und Dampfloks. Schließlich führt die Spur H0 Anlage in die Schweiz, wo u.a. die Gotthard Süd und Gotthard Nord Rampe sowie der große Bahnhof zu bewundern sind. In der Schweiz verkehren 50 Zuggarnituren auf 950 m Gleisen mit 185 Weichen und 34 Signalen, wobei die drei Anlagenabschnitte „Gotthard Nord“, „Gotthard Süd“ und eine Tunnelstrecke befahren werden. Hinter den gewaltigen Bergen sind sieben Schattenbahnhöfe mit sechs Gleiswendeln verbaut, um einen Höhenunterschied von mehr als 2,50 m zu erklimmen. Freilich dürfen in der Schweiz auch keine Miniaturautos fehlen, daher sind hier zwei DC-Car Strecken mit 30 Fahrzeugen innerhalb der Eisenbahnanlage integriert worden. Neben den Zügen der SBB ist natürlich auch das „Krokodil“ - der Schweizerische Klassiker unter den Gebirgslokomotiven - im „Traumwerk“ vertreten. In Worten ist es fast unmöglich die Größe der gesamten Modelleisenbahnausstellung zu beschreiben, so dass man die 190 Züge, mehr als 8.000 Figuren und über 80.000 Bäume selbst erleben muß.


209) Standseilbahn Modellbahn der Malbergbahn in Bad Ems - Lahnsteiner Modellbahntage

In einer kleinen, dunklen Ecke wurde bei den „Lahnsteiner Modellbahntagen 2017“ ein historisches Modell der Malbergbahn in Bad Ems vorgestellt. Es handelt sich um ein Diorama, das dem MEC Lahnstein-Koblenz gehört. Seitdem Bad Ems als Kurort bekannt ist, wurde der Malberg als Naherholungsgebiet bzw. Kurgebiet genutzt. Als jedoch die Bad Emser Spielbank im Jahre 1872 geschlossen wurde, blieben viele Touristen fern und die damaligen Stadtväter suchten nach Attraktionen, um den Fremdenverkehr wieder zu beleben. So folgte der Beschluß, auf dem Malberg ein Hotel zu bauen, wobei eine Bergbahn den Zugang zum Hotel erschließen sollte. Schließlich wurde in den Jahren 1886 bis 1887 eine Drahtseilbahn mit Zahnstange nach dem System „Riggenbach“ (Betrieb mit Ballastwasser) gebaut. Die Trasse hat eine Länge von 520 Metern und überwindet eine Höhe von 260 Metern. Beide Wagen sind mit einem Stahlseil verbunden, das in der Bergstation über eine Umlenkrolle läuft. In den Ballasttank des in der Bergstation stehenden Wagens wird Wasser gefüllt, so dass dieser schwerer ist als der Wagen in der Talstation. Der schwerere Wagen zieht im Fahrbetrieb den leichteren Wagen nach oben. Die jeweilige Wassermenge richtete sich nach der Anzahl der Fahrgäste, die das Personal in der Bergstation bzw. Talstation telefonisch übermittelte. Die Bahn fuhr damals mit 5,4 km/h im Takt von zehn Minuten. Die Einweihung erfolgte am 5. Juni 1887. Der Fahrbetrieb der Malbergbahn wurde jedoch im Jahre 1979 eingestellt. Seit dem Jahre 1981 steht die Standseilbahn unter Denkmalschutz.


210) Modelleisenbahn der Schmalspurbahn im Elsaß von Patrice Hamm - Lahnsteiner Modellbahntage

Auf der Modellbaumesse „Lahnsteiner Modellbahntage 2017“ präsentierte Patrice Hamm seine Schauanlage mit dem Namen „Le tré vois“. Es handelt sich um eine Modelleisenbahn in Spur H0 (Schmalspur). Die Modellbahn zeigt eine herrlich, perfekt gestaltete Szenerie einer mittelalterlichen Stadt im Elsaß, durch welche eine kleine Dampfbahn fährt. Die Eisenbahn, manchmal ein Triebwagen und manchmal eine Dampflok, fällt fast schon in den Hintergrund, weil die vielen, kleinen Details entlang der Modellbahnanlage so besonders hervorstechen.


Über 275 Videos von Pennula

Pennula präsentiert seit vielen Jahren Videos von Modelleisenbahnen bzw. Modellbahnen aus ganz Europa. Mittlerweile stehen weit über 275 Videos zum kostenlosen Anschauen zur Verfügung. Eine Übersicht aller Modelleisenbahn-Filme mit Anlagenbeschreibung und vielen Bildern findest Du auf der Hauptseite unter http://modellbahn.pennula.de.