Pennula Modellbahn Videos Nr. 31 bis Nr. 60

Pennula präsentiert seit vielen Jahren Videos von Modellbahnanlagen und Schauanlagen aus Europa und Übersee. Alle Videofilme sind in sogenannten Playlisten sortiert, die über YouTube oder Dailymotion jederzeit kostenlos angeschaut werden können. Nachstehend werden die die Videos Nr. 31 bis Nr. 60 beschrieben.


Playlist Nr. 31 bis Nr. 60 bei YouTube:
» https://www.youtube.com/playlist?list=PLw6wdeQtWP4ED0hmKaaWyH8VDooX_TR8f

Playlist Nr. 31 bis Nr. 60 bei Dailymotion:
» https://www.dailymotion.com/playlist/x5psoe


31) Die größte Modelleisenbahn in Spur 1 in Hamburg

In Hamburg gibt es nicht nur das Miniatur Wunderland, sondern noch eine weitaus imposantere Modelleisenbahn, nämlich eine der größten und ältesten Modellbahnanlagen in Europa in Spur 1. Sie befindet sich im Hamburg Museum bzw. im Museum für Hamburgische Geschichte und wird vom Verein Modelleisenbahn Hamburg e.V. betreut. Die gesamte Modelleisenbahnanlage zeigt ein Abbild des Bahnhofes Hamburg-Harburg. Außerdem sind die Pfeilerbahn und der Hamburger Hauptgüterbahnhof nachgebildet, d.h. Stationen, die heute nicht mehr existieren. Insgesamt wird ein Jahrhundert Eisenbahngeschichte der Freien und Hansestadt Hamburg auf dieser verkehrshistorischen Modellbahnanlage dargestellt. Seit dem Jahre 1949 fahren Züge auf knapp 1.200 Meter langen Gleisen zwischen dem Bahnhof Hamburg-Harburg, dem Hamburger Hauptgüterbahnhof und der Pfeilerbahn. Neben alten Dampflokmodellen sind Dieselloks, Triebwagen und moderne Züge zu bewundern. Im Bahnhof Hamburg-Harburg werden die Hauptstrecken aus Richtung Hannover, Lüneburg, Hamburg, Bremen, Buchholz, Cuxhaven, Buxtehude zusammengeführt, so dass dort immer zahlreiche Züge zu sehen sind. Neben dem Güterbahnhof befindet sich das Bahnbetriebswerk Harburg mit Drehscheibe. In der entgegengesetzten Richtung erwarten den Besucher ein Teil des Hamburger Hafens mit der Pfeilerbahn und den Bahnhöfen Elbbrücke und Oberhafen. Ebenso ist der ehemalige Rangierbahnhof Hamburg-Wilhelmsburg zu sehen. Wer weniger ein Freund des kommerziellen Miniatur Wunderlandes ist, sollte sich diese verkehrshistorische Modelleisenbahnanlage anschauen, die immerhin am 7. Oktober 1949 im Museum für Hamburgische Geschichte eröffnet wurde. Die meisten Elemente der Anlage sind handgefertigt und stammen nicht aus Verkaufspackungen, u.a. Oberleitungen, Signale, Gebäude sowie unzählige Triebfahrzeuge und Wagen. Insgesamt sind 92 Triebfahrzeuge betriebsbereit, wobei weitere Fahrzeuge noch vom ehemaligen Dreileiter-Wechselstrombetrieb auf den Zweileiter-Gleichstrombetrieb umgebaut werden müssen. Die Anlage selbst wird heute mit der Steuerung von Gahler & Ringstmeier kontrolliert.


32) Feuerwehr bei der Modellbundesbahn in Bad Driburg

Pennula war letztens in Bad Driburg bei der Modellbundesbahn gewesen. Auf der Modellbahnanlage gibt es auch eine Feuerwehr, die ich Euch unbedingt zeigen wollte. Achtet insbesondere auch auf das kleine Backhaus.


33) Drehscheibe Modelleisenbahn Bad Driburg BW Ottbergen

Bei dieser Modelleisenbahn - Drehscheibe handelt es sich um eine Nachbildung des BW Ottbergen, die bei der Modellbundesbahn in Bad Driburg zu bewundern ist.


34) Modellbundesbahn in Bad Driburg oder Modelleisenbahn Ottbergen

Sie heißt nicht Modelleisenbahn und auch nicht Modellbahn, sondern Modellbundesbahn. Gemeint ist die historisch gestaltete Modelleisenbahnanlage mit dem Namen Modellbundesbahn in Bad Driburg, auch als Modellbahn Ottbergen bekannt. Auf nur 100 Quadratmetern erlebte Pennula im November 2013 eine Zeitreise in den Sommer 1975, denn die Modellbundesbahn ist mit allen Zügen, Gebäuden und Fahrzeugen auf diese Epoche ausgerichtet. Züge fahren in vorbildlicher Geschwindigkeit durch eine wirklich täuschend echt wirkende Landschaft. Es muß betont werden, dass die Züge wirklich der Realität entsprechend aus mindestens zehn bis zwanzig Waggons bestehen, also sehr lange Züge im Maßstab 1/87. Die Lokomotiven, größtenteils wunderschöne Dampfloks und Dieselloks aus den 1970'er Jahren, sind äußerlich gealtert worden, dennoch steckt in den Loks sowie in der gesamten Modellbahnanlage moderne Digitaltechnik. Insbesondere die Signale sind perfekt gestaltet und werden vorbildgetreu angesteuert. Ebenso fällt an manchen Stellen eine enorme Steigung auf, die von jeder Diesellok und von jeder Dampflok problemlos gemeistert wird. Vielleicht mag es aufgrund der Ausstellungsfläche nicht ganz so viele Details wie im Miniatur Wunderland in Hamburg zu sehen geben, dafür sind aber der Lokschuppen mit Drehscheibe bzw. das BW Ottbergen oder der Bahnhof Bad Driburg originalgetreu nachgebildet worden. Obwohl regulär nur an Sonntagen geöffnet ist, lohnt sich ein Besuch im ehemaligen Güterbahnhof von Bad Driburg auf alle Fälle, dort ist nämlich die Modellbundesbahn beheimatet.


35) Modelleisenbahn der Lumdatalbahn in Spur H0

Die Lumdatalbahn als Modelleisenbahn. Die Modellbahnfreunde Lollar und der Modellbahn- und Eisenbahnfreunde Club Marburg e.V. (MEC Marburg) präsentierten im November 2013 ihre Modulanlage der Lumdatalbahn in Spur H0. Die Lumdatalbahn ist eine echte Eisenbahnstrecke in Mittelhessen gewesen, die heute jedoch nur noch teilweise für den Güterverkehr genutzt wird. Einige Module dieser Modellbahnanlage sind absolut sehenswert, da sie die eine oder andere frivole Szene abbilden. Ebenso sind die Dampflok und Diesellok mit Rauchgenerator sehenswert.


36) Modelleisenbahnschau Hachenburg Modelleisenbahn in Spur H0 und H0e

Die Modellbahn Hachenburg bzw. Modelleisenbahnschau Hachenburg im Westerwald ist leider nicht täglich, sondern nur an Sonderterminen geöffnet. Im November 2013 konnte Pennula diese Modelleisenbahn besuchen und einen kleinen Film drehen. Die Grundfläche dieser Modellbahnanlage beträgt ca. 90 Quadratmeter und zeigt eine Mittelgebirgslandschaft mit kleinen Flußläufen, mit einem Steinbruch, mit einer Feldbahn und Schmalspurbahn sowie mit einer Normalspurbahn. Auf der digitalisierten Hauptstrecke mit Haupt- und Nebenbahn in Spur H0 fahren teilweise Lokomotiven, die mit einem Soundgenerator ausgerüstet sind. Die Feld- und Schmalspurbahn sind im Maßstab H0e gebaut worden. Während die Blockstellen mit Anfahr- und Bremsbausteinen versehen sind und ein Fahrbetrieb mit bis zu 130 Zügen im Endausbau stattfinden kann, wird die gesamte Modelleisenbahnanlage von den fahrenden Zügen selbst gesteuert, d.h. es ist keine Computersteuerung im Einsatz. Für die knapp 1.500 Meter Gleisstrecke wurden Tillig-Elite-Gleise verbaut. Im Grunde genommen ist die Modelleisenbahn Hachenburg eine wunderschöne Anlage, die auf alle Fälle einen Besuch wert ist. Leider ist die gesamte Anlage jedoch von einer mittelhohen Glaswand umgeben, d.h. Kinder müssen durch die Glasscheiben gucken, während Erwachsene über die Scheiben hinweg schauen können. Dies ist nicht wirklich ein Nachteil, aber das Filmen oder Fotografieren ist immer nur aus der Vogelperspektive möglich. Außerdem gehen leider die vielen Details verloren, die in der Mitte der Anlage geschaffen wurden, da man von den Glasscheiben entfernt ca. sechs Meter tief in die Anlage hereinschauen kann, was wiederum bedeutet, dass ohne Vergrößerungsglas oder ohne Kamera-Zoom dann leider nur wenig von den liebevollen Details zu erkennen ist. Obgleich noch an einigen Abschnitten gebaut wird, solltet Ihr Euch bei einem Besuch im Westerwald diese Modellbahnanlage unbedingt einmal anschauen.


37) Modellbahn Paradies in Mühlheim am Main Modelleisenbahn in Spur H0 von Bernhard Stein

Das Modellbahn Paradies ist ein Fachgeschäft für Modelleisenbahnen. Doch sprichwörtlich hinter der Ladentheke verbirgt sich eine wunderschöne Modelleisenbahn Schauanlage in Spur H0. Die Modellbahnanlage ist knapp 50 Quadratmeter groß und zeigt eine großartige Gebirgslandschaft. Zugleich ist diese Anlage eine der letzten und schönsten Großanlagen des bekannten Künstlers Bernhard Stein. Mehr als 40 realistisch lange Züge verkehren auf einem Streckennetz von über 500 Metern Länge in bester Digitaltechnik. Pennula hatte im November 2013 die Möglichkeit, diese Anlage außerhalb der regulären Öffnungszeiten zu filmen. Entstanden ist ein Film von 36 Filmminuten, der verschiedene Szenen dieser farbenfrohen und detailreichen Anlage zeigt. Einen Schwerpunkt machen die vielen unterschiedlichen Züge und Lokomotiven aus, so dass beim Zuschauer für stetige Abwechslung im Fahrbetrieb gesorgt ist.


38) Modelleisenbahn Brig Visp Zermatt mit dem Glacier Express bei der Modellbahnwelt Odenwald

Diese Spur H0 Anlage zeigt die Eisenbahn „Brig Visp Zermatt“ mit dem Glacier Express bei der Modellbahnwelt Odenwald.


39) Modelleisenbahn Sherman Hill in den USA bei der Modellbahnwelt Odenwald

Diese Modellanlage präsentiert die Eisenbahn „Sherman Hill“ in den USA. Die Spur H0 Anlage mit amerikanischen Lokomotiven, Passagier- und Güterwagen wird in der Modellbahnwelt Odenwald ausgestellt.


40) Modelleisenbahn Ruhrgebiet mit Kohle- und Stahlindustrie bei der Modellbahnwelt Odenwald

Die Modelleisenbahn vom Ruhrgebiet mit Kohle- und Stahlindustrie bei der Modellbahnwelt Odenwald ist die alte Modelleisenbahnanlage, die einst im Centro in Oberhausen aufgebaut war. Seit einigen Jahren kann diese Modellbahnanlage in der Modellbahnwelt Odenwald angeschaut werden.



41) Modelleisenbahn Dürnstein in der Wachau bei der Modellbahnwelt Odenwald

Die Modelleisenbahn von Dürnstein in der Wachau in Österreich bei der Modellbahnwelt Odenwald wurde von Josef Brandl modelliert. Die Modelleisenbahnanlage besticht durch feinste Details und abwechslungsreichen Fahrbetrieb.


42) Modelleisenbahn Deutschland von der Küste bis zu den Alpen bei der Modellbahnwelt Odenwald

Die Modelleisenbahn, die den Namen „Von der Küste bis zu den Alpen“ trägt, ist jene Modelleisenbahnanlage, die ehemals in der Harzer Modellbahnausstellung präsentiert wurde. Die Modellbahnanlage kann heute in der Modellbahnwelt Odenwald angeschaut werden.


43) Modelleisenbahn Hessisch Lichtenau Spur H0 Holle Modellbahn mit Rheingold-Express

Die Modelleisenbahn Hessisch Lichtenau, die auch als Modellbahnland HeLi oder als Holle Spur H0 Modellbahn bekannt ist, bietet als Schauanlage fahrende LKW, Busse und Autos aus dem Faller Car-System, zahlreiche Aktionstasten, typisch deutsche Landschaften, Züge mit 3,50 Meter Länge, malerische Städte und Dörfer, eine detaillierte Landschaftsgestaltung sowie Tag- und Nachteffekte. Insgesamt wurden mehr als 300 Meter Gleise verbaut, wobei die gesamte Modellbahnanlage auf einer Märklin Digitalsteuerung basiert. An manchen Ecken wird jedoch noch eifrig gebaut und modernisiert, so dass manchmal bestimmte Aktionstasten nicht funktionieren. Über die große Hauptstrecke kann der Besucher jeweils 8 Züge steuern, darunter einen wunderschönen Rheingold-Express aus den 1950'er Jahren mit Dampflok oder einen TEE Rheingold mit der berühmten Lokomotive der Baureihe 103. Außerdem stehen verschiedene Güterzüge zum Fahrbetrieb zur Verfügung. Besonders schön und als Film- und Fotomotiv eignet sich das große Viadukt, das auch mehrmals im Film zu sehen ist.


44) Die größte Modelleisenbahn in Japan ist das Hara Model Railway Museum Yokohama

Die wohl größte Modelleisenbahn in Spur 1 dürfte das Modelleisenbahnmuseum von Nobutaro Hara in Yokohama in Japan sein, das unter dem Namen „Hara Model Railway Museum“ bekannt ist. Im Modellbahnmuseum gibt es hunderte von Lokomotiven und Waggons aus aller Welt zu sehen, die einst von Nobutaro Hara gesammelt wurden. Ein Ausstellungsraum, der sogenannte „Ichiban-Tetsumo-Park“, beherbergt eine große Modellbahn Schauanlage in Spur 1. Was besonders auffällig ist, sind die vielen Lokomotiven, Dampfloks und Züge, die seinerzeit bei der Deutschen Bundesbahn eingesetzt waren. Es scheint wohl auch in Japan eine Vorliebe für deutsche Modelleisenbahnen zu existieren. Eine echte Besonderheit ist der Betrieb der Züge nach einem Modellbahn-Fahrplan. Darüber hinaus beziehen die Lokomotiven ihren Fahrstrom bei dieser Modelleisenbahn wirklich aus dem Fahrtdraht bzw. aus der Oberleitung.


45) DDR Modelleisenbahn und Modellbahn der Deutschen Reichsbahn

Nachdem die Hochschule für Verkehrswesen, insbesondere der damalige Lehrstuhl für Wirtschafts- und Verkehrsgeschichte, und das Ministerium für Verkehr der Aufbau eines Verkehrsmuseums für die Deutsche Demokratische Republik (DDR) beschlossen hatten, wurde das Verkehrsmuseum Dresden zu Beginn der 1950'er Jahre gegründet. Von Beginn an war auch die Installation einer Modelleisenbahnanlage vorgesehen. Die Filmaufnahmen der Modelleisenbahn stammen von http://www.pennula.de, während der Text eine originale Tonaufnahme aus den 1970'er Jahren vom Ministerium für Verkehr ist. Die Modelleisenbahn des Verkehrsmuseums Dresden zeigt den Besuchern Anlagen der Deutschen Reichsbahn und Fahrzeuge unserer volkseigenen Industrie, die in Zügen oder anderen Abteilungen vorgeführt werden. Auf diese Art kann das Betriebsgeschehen in enger Anlehnung an das Vorbild dargestellt werden. Während bei der Deutschen Reichsbahn in der Regel alle Bahnhöfe mit Fahrdienstleitern, Weichenwärtern und weiterem Stellwerkspersonal und sowohl Züge wie Rangierabteilungen den Erfordernissen entsprechend besetzt sind, wird der Betrieb der Modelleisenbahn zentral gesteuert. Die Einheiten fahren unbesetzt, anders wäre es auch bei dem gewählten Maßstab nicht möglich. Um auf der beschränkten Fläche möglichst naturgetreu Bahnhöfe und Strecken aufbauen zu können, wurde der internationale Maßstab 1:45, d.h. die Nenngröße 0 gewählt. Dieser Maßstab ist noch geeignet für die außerordentlich wirklichkeitsnahe Ausführung der Fahrzeuge. Das bei Modelleisenbahnen problematische enge Kuppeln der Einheiten wird weitgehend dem Vorbild entsprechend ermöglicht, da bei dieser Anlage die gewählten Gleisradien verhältnismäßig groß sind. Den größten Teil der Modelleisenbahn nimmt die Hauptbahn in Normalspur ein. Ihre Spurweite beträgt 32 mm. Außerdem ist eine Nebenbahn mit Schmalspur im Bau. Sie hat die Spurweite 22,5 mm und entspricht daher der Nenngröße 0m, d.h. sie stellt 1 Meter Spurbahn dar. Die Landschaft entspricht einem Mittelgebirge, wie man es in Thüringen oder im Harz findet. Neben der vorhandenen ländlichen Bebauung entsteht eine moderne sozialistische Großstadt in der Nähe des Zentralbahnhofs am rechten Rand der Anlage. Außerdem ist ein zweiter Bahnhof Tanneck links im Vordergrund vorhanden. Die Normalspurbahn ist elektrifiziert. Allerdings dient die Oberleitung mit Rücksicht auf den gemischten Betrieb nicht der Fahrspurzuführung. Neben den elektrischen Lokomotiven verkehren gleichfalls elektrisch angetriebene Modelle von Dieseltriebfahrzeugen und hin und wieder ein elektrisch angetriebenes Modell einer Dampflokomotive. Der Betrieb mit richtigen Dampflokomotiven wäre sicher reizvoll, verbietet sich aber bei derartigen Ausstellungsanlagen, insbesondere aus Sicherheitsgründen. Es ist vorgesehen, den gesamten Betrieb der Modelleisenbahn von dem hochgelegenen Stellwerk aus durchzuführen. Es befindet sich in der rechten Ecke des Raumes. Auch der links im Vordergrund liegende Bahnhof Tanneck, der ein eigenes Stellwerk besitzt, wird in Zukunft von dort oben gesteuert. Im gegenwärtigen Zeitpunkt wird die Anlage vom Bedienungsstand in Tanneck aus gefahren. Gestatten Sie noch einige Angaben zur Modelleisenbahn. Der Oberbau besteht aus Neusilberschienen, die in Schwellenroste aus Plast eingeschoben sind. Das Kleineisenzeug ist in bekannter Weise mit den Schwellen aus einem Stück hergestellt. Die Weichenschwellanlagen wurden aus Giesharz angefertigt. Der Bahnhof Tanneck ist mit 5 einfachen Linksweichen, 6 einfachen Rechtsweichen und 2 einfachen Kreuzungsweichen ausgestattet. Der Zentralbahnhof mit 17 einfachen Linksweichen, 17 einfachen Rechtsweichen, 3 einfachen Kreuzungsweichen und 3 doppelten Kreuzungsweichen. Insgesamt sind also 65 Weicheneinheiten vorhanden. Die Maste der Oberleitungen bestehen aus Metall. 14 Signale befinden sich zur Zeit auf der Anlage. Sie sind zum Teil in Betrieb. Die Gleisbildtische für das Stellen der Weichen und Signale entsprechend der Bauform 2 des Werks für Signal- und Sicherungstechnik, Berlin. Ein automatischer Streckenblock, der mit einer Beeinflussung der Züge ausgestattet ist, verhindert das Auffahren der Einheiten. Der automatische Betrieb der ganzen Anlage ist vorgesehen. An rollendem Material ist vorhanden: 5 elektrische Lokomotiven der Deutschen Reichsbahn, 4 Diesellokomotiven der Deutschen Reichsbahn, 8 Dampflokomotiven der Deutschen Reichsbahn, 1 elektrische Lokomotive der Polnischen Staatsbahn, 1 elektrische Lokomotive der Algerischen Staatsbahn, 34 Reisezugwagen, 1 vierteiliger Doppelstockzug, 34 Güterwagen, 1 siebenteiliger Kühlzug.


46) Wilder Westen Modelleisenbahn Schmalspur Modulanlage in Spur 0

Im Frühjahr 2014 war auf der Modelleisenbahnausstellung „Bahnsinn 2014“ auch eine US-amerikanische Schmalspur-Modulanlage in Spur 0 ausgestellt. Dargestellt wird eine Szenerie aus dem Wilden Westen mit Lokomotiven und Waggons von den Eisenbahngesellschaften der Little River Lumber Company, der Greenbrier & Big Run Lumber Company und der Denver and Rio Grande Western Railroad Company aus den USA.


47) Modelleisenbahn Bahnsinn 2014 Modulschau und Modellbahnausstellung in Spur H0

Unter der Bezeichnung „Bahnsinn“ veranstalten im März 2014 die Eisenbahnfreunde Sinntalbahn, die Modellbahnfreunde Alsfeld sowie die Eisenbahnfreunde Borken und die Modellbau-AG des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums in Fulda eine große Modellbahnausstellung bzw. Modul-Anlagen-Schau im Maßstab Spur H0. Die große Modulanlage verfügte über knapp 200 Meter Modellbahnstrecke, auf der insgesamt 100 Züge fuhren; im Parallelbetrieb waren 20 Züge gleichzeitig auf der mitunter sehr detailreichen Modellbahnanlage unterwegs. Abgesehen von den berühmten, selbstfahrenden und mittlerweile sich selbst kontrollierenden Modellautos bot die Modellbahnanlage die eine oder andere frivole Szene, die im wahrsten Sinne des Wortes mit sehr viel Liebe gestaltet worden ist. Recht schöne Dampflokomotiven mit Sound- und Dampfgenerator rundeten das Angebot für Fotografen und Filmer ab. Insbesondere zählen hierzu ein wunderschön gealtertes Bahnbetriebswerk mit Drehscheibe sowie eine kleine Straßenbahn-Modellanlage von der Firma Distelrasen Modellbau (Jirowetz) aus Schlüchtern.


48) Das kleine Echtdampf Live Steam Dampflok Museum

Man nennt sie Echtdampf, Real Steam oder Live Steam Lokomotiven. Pennula hatte die Möglichkeit, die Sammlung eines Modellbauers zu besuchen und kurze Videoaufnahmen zu erstellen. Es handelt sich um Dampflokomotiven im Maßstab Spur 1, die in jedem Detail absolut perfekt nachgebaut sind.


49) Modellbahn TRIX Express für Sammler und Liebhaber

Dieser Film zeigt eine historische TRIX Express Modelleisenbahn aus den 1950'er Jahren. Bei der Modellbahn handelt es sich um eine reine Schauanlage ohne Funktion. Seit dem Jahre 1932 wurde bei der ehemaligen Firma TRIX Modelleisenbahn GmbH & Co. KG, die seinerzeit unter dem Namen Vereinigte Spielwarenfabriken Andreas Förtner und J. Haffner's Nachfolger KG firmierte, an der Entwicklung von TRIX Express gearbeitet. Im Jahre 1934 wurde mit der Produktion der Modelleisenbahn begonnen, so dass die Markteinführung von TRIX Express ab März 1935 erfolgen konnte. Die Produktreihe TRIX Express war mehr oder weniger die Weiterentwicklung der von der Firma Bing ab dem Jahre 1922 produzierten Tischeisenbahn, die auf einer Spurweite von 16 mm basierte. Mit TRIX Express wurde von Beginn an das sogenannte Dreischienen-Dreileiter-Gleis auf Bakelitkörper genutzt, womit der Zweizugbetrieb auf nur einem Gleis ermöglicht werden konnte. Das Dreileiter-System von TRIX Express mit durchgehendem Mittelleiter ermöglichte auf der Modellbahnanlage den gleichzeitigen, unabhängigen Betrieb von zwei, bei der Verwendung einer Oberleitung sogar von drei Zügen, weil die beiden Außenschienen elektrisch gegeneinander isoliert waren. Die Stromabnahme erfolgte bei TRIX Express über federnd angebrachte Schleifer sowohl von der Mittelschiene als auch von einer Außenschiene. Spätere Modelle nahmen den Strom der Außenschiene dann direkt über das Rad ab. Die erste Lokomotive von TRIX Express war die Lok Nr. 20/51 mit Vollscheibenrädern aus dem Jahr 1935, die heute ein wahres Sammelobjekt ist. Weil damals Gleichstrommotoren bei Modellbahnen noch nicht üblich waren, wurden entweder Uhrwerke oder eine Wechselspannung von 14 bis 20 Volt als Antrieb genutzt. In den Anfangszeiten wurde sogar die Lichtspannung aus der Stockdose, also 220 Volt oder 110 Volt, direkt ohne Transformator in die Spielzeugeisenbahn eingespeist und mit Hilfe von Lampenwiderständen, d.h. mit Kohlefadenglühlampen, auf die notwendige Betriebsspannung reduziert. TRIX Express arbeitete zunächst mit 14 Volt Wechselspannung, wobei Allstrommotoren zum Einsatz kamen, bei denen ein Richtungswechsel nur durch zusätzliche Einrichtungen möglich war. Die Fahrtrichtungsumschaltung wurde realisiert, indem nach einem kurzen Spannungsabfall mit der vollen Betriebsspannung von 14 Volt über eine Schaltklinke und ein Schaltrad eine Schaltwalze weitergedreht wurde, die dann für eine entsprechende Umpolung sorgte. Die Nachfrage nach der TRIX Express Modelleisenbahn war unerwartet hoch, so dass der Verkauf bis zur kriegsbedingten Produktionseinstellung im Jahre 1941 boomte. Bis dahin sorgte TRIX für absolute Innovationen, u.a. wurde zur Leipziger Herbstmesse im Jahre 1937 eine Nachbildung der Dampflokomotive der Baureihe 01 der Deutschen Reichsbahn als Spielzeuglokomotive 20/57 mit der realer Achsfolge vorgestellt. Ebenso wurden lange Schnellzugwagen mit unterschiedlicher Fenster- und Dachgestaltung sowie ein zweiteiliger Dieseltriebwagen 20/58 mit fahrtrichtungsabhängigem Lichtwechsel vorgestellt. Nur ein Jahr später folgte die große Schnellzuglokomotive 20/59 mit einer fernsteuerbaren Entkupplungsvorrichtung, so dass an jeder beliebigen Stelle der Modelleisenbahnanlage entkuppelt werden konnte. Im Jahre 1939 gab es bereits automatische Standard-Kupplungen an allen Lokomotiven und Waggons; gleichzeitig wurden elektrische Signale und Schalter mit Zugbeeinflussung auf den Markt gebracht.


50) Straßenbahn Modellbahn von Weigel Modellbau bei den Busecker Spur 0 Tagen

Einmal mehr hatte es Pennula im April 2014 zu den Busecker Spur 0 Tagen getrieben, weil die Hoffnung groß war, dort weniger Händler und Flohmarktstände, sondern vielmehr besondere Spur 0 Modellbahnanlagen zu sehen. Leider wurde die Hoffnung nicht wirklich erfüllt. Aber immerhin war die Firma Weigel Modellbau aus Nürnberg vertreten und hatte eine kleine Straßenbahn Modulanlage im Stile der 1960'er Jahre im Maßstab 1/50 ausgestellt. Was Pennula besonders gut gefiel, war der simple Aufbau, d.h. die Modulanlage hätte auch trotz der Spurgröße Platz in einem kleinen Raum. Leider war nur ein Straßenbahnzug in Betrieb, doch wenn auf der Anlage zwei oder mehr Straßenbahnzüge mit entsprechender Steuerung fahren würden, dann ist es ein echter Leckerbissen zum Filmen und Fotografieren.



51) Modellbahn Spur 0 Nebenbahnhof Waldau Modulanlage von Frank Minten

Bei den Busecker Spur 0 Tagen hatte im April 2014 auch Modellbauer Frank Minten aus Viersen seine wunderschöne Spur-0-Modulanlage, die den Nebenbahnhof Waldau darstellt, präsentiert. Mit insgesamt zehn Modulen hat die Modelleisenbahnanlage mittlerweile eine Gesamtlänge von 10,40 Metern. Wie man im Videofilm erkennen kann, mußte bei einer Bautiefe der Module von nur 0,53 Metern ein besonderer Hintergrund genutzt werden, um die notwendige Tiefenwirkung zu erzielen. Genutzt wird eine Art Fototapete. Im Westen der Modellbahnanlage steht zunächst das Einfahrsignal West; es folgen Lokschuppen, Bekohlungsanlage und Wasserkran. Kurz vor dem Bahnhof Waldau befindet sich die linksseitig gelegene Dorfstraße und eine Ausweichstelle mit Ausfahrsignalen und Gleiswechsel. Das Bahnhofsgebäude sowie das kleine Toilettenhäuschen sind preußisch geprägt. Es folgt ein Güterschuppen mit Verladerampe, danach ein Schrankenposten mit Signallager und später ein Tanklager mit Dieseltankstelle. Am besten hat Pennula natürlich der Einsatz der Dampflokomotiven gefallen, die mit entsprechendem Dampfgenerator bzw. Rauchgenerator ausgerüstet sind. Dampfloks sind nun einmal eine wunderschöne Erfindung der Eisenbahngeschichte. Die gesamte Modulanlage von Frank Minten wird mit einer Steuerung der Firma Lenz und LH 100 Fahrgeräten betrieben, d.h. alle Funktionen, wie etwa das Anfahren der Lokomotiven, das Stellen der Weichen, etc., werden über Decoder Lenz LS 150 und ESU SwitchPilot 51800 angesteuert.


52) Modelleisenbahn in Spur 0 vom Spur-O-Team Ruhr-Lenne als Modulanlage

Das Spur-0-Team Ruhr-Lenne ist in der Modellbau-Szene bekannt für seine Modelleisenbahnanlagen und Modulanlagen. Entsprechend waren die Modellbahner im April 2014 auch bei den Busecker Spur 0 Tagen mit ihrer Modulanlage vom Bahnhof Neuenrade vertreten. Dazu gesellten sich noch Christian Heine und Norbert Kicker mit ihrer Modulanlage vom Bahnhof Lippstadt Nord, so dass eine sehr große und sehr schöne Spur 0 Modelleisenbahn zu bewundern war. Der Modellbahnhof Neuenrade ist im Jahre 2007 entstanden und bis heute der zentrale Bahnhof der Clubanlage vom Spur-O-Team Ruhr-Lenne. Der Modellbahnhof basiert auf dem Originalgleisplan des Endbahnhofes der gleichnamigen sauerländischen Kleinstadt in der Nähe von Altena/Werdohl. Das Vorbild war ursprünglich als Durchgangsbahnhof konzipiert. Der Bahnhof ist unter Verwendung von Selbstbauweichen der Firma Hassler entstanden, wobei die relativ schlanken Weichen durch Servos gestellt werden. Das Spur-O-Team Ruhr-Lenne wurde übrigens im Jahre 2007 in Hagen gegründet. Das Team besteht derzeit aus ca. 20 Spur-0-Freunden im Alter von 20 bis 70 Lebensjahren, die aus dem nördlichen Sauerland und dem östlichen Ruhrgebiet stammen. Auf knapp 400 qm Fläche betreibt das Spur-O-Team Ruhr-Lenne eine eigene Spur 0 Modulanlage mit einer Gesamtlänge von mehr als 100 Metern, wobei digital mit DCC Protokoll gefahren wird. Die Modulanlage vom Bahnhof Lippstadt Nord, die von Christian Heine und Norbert Kicker präsentiert wurde, zeigt im Detail den gleichnamigen Bahnhof, der ursprünglich an der Stammstrecke zwischen Warstein und Beckum der Westfälischen Landeseisenbahn (WLE) über Jahrzehnte hinweg der bedeutendste Bahnhof gewesen ist. In den 1950'er Jahren waren in Lippstadt Nord mehr als zehn Personen im Bürodienst und ebenso viele Mitarbeiter im Stellwerk, im Güterbahnhof sowie im Schrankendienst beschäftigt. Doch im Jahre 1975 fuhren die letzten, planmäßigen Personenzüge durch den Bahnhof Lippstadt Nord, der schließlich im Jahre 1986 gänzlich geschlossen wurde. Die Gleisanlagen wurden abgebaut und das Stellwerk wurde stillgelegt, es verblieb nur noch ein Durchgangsgleis. Der Bau des Modellbahnhofes und der dazugehörigen Modulanlage hat Christian Heine und Norbert Kicker mehr als zwei Jahre Zeit gekostet. Die Modulanlage besteht insgesamt aus zehn Modulen mit einer Länge von ca. 12 Metern und einer Tiefe von rund 60 cm, auf denen zwei beschrankte Bahnübergänge, Gebäude und eine täuschend echt wirkende Gleisanlage zu sehen sind.


53) Dampflok Paradies Spur 0 Modelleisenbahn

Was wäre eine Modelleisenbahn ohne Dampflokomotive? Die Aufnahmen, die ich von der letzten Modelleisenbahnausstellung gemacht hatte, haben mich so sehr fasziniert, dass ich die einzelnen Videosequenzen in Zeitlupe geschnitten und nachvertont habe, damit Dampflok, Rauch und Eisenbahn noch besser zur Wirkung kommen. Ich hoffe, der kurze Film gefällt Euch.


54) Blecheisenbahn Märklin in Spur 0 bei Ars Tecnica Modellbahn

Die alte Märklin Blecheisenbahn in Spur 0 bei Ars Tecnica. Seit dem Sommer 2009 kann bei der Modellbahnausstellung Ars Tecnica eine alte, betriebsfähige Blecheisenbahn von Märklin in Spur 0 bewundert werden. Die alte Modelleisenbahn stammt aus dem Jahre 1925 und ist auf einem Teppich verlegt, so wie es seinerzeit zum Weihnachtsfest üblich war. Ergänzt wird diese Modellbahn mit typischem Blechspielzeug, wie etwa mit einem Bahnhof, mit einer Brücke und mit einem Jahrmarkt. In den Jahren 1893 bis 1954 wurden bei Märklin in Göppingen Spielzeugeisenbahnen aus Weißblech bzw. Tinplate Trains hergestellt, wobei die Spur 0 die dominierende Baugröße war. Während die ersten Blechlokomotiven abstrakte Nachbauten realer Vorbilder waren, erhöhte sich in den 1920'er Jahren die Detailtreue der Blecheisenbahn. Doch selbst nach einem Jahrhundert wirken die Modelle mit ihrem ganzen Charme und Charakter. Zusätzlich, was leider nicht im Film zu sehen ist, können bei Ars Tecnica zahlreiche Lokomotiven und Waggons aus der Sammlung von Kraus-Fandor angeschaut werden. Die sogenannte Kraus-Fandor Sammlung setzt sich aus Modellen des ehemaligen Spielwarenherstellers Josef Kraus & Co. aus Nürnberg zusammen, der ab dem Jahre 1910 vorrangig Blecheisenbahnen in Spur 0 und in Spur 1 herstellte. Als Marke hatte sich KRAUS oder FANDOR etabliert, wobei die Bezeichnung FANDOR häufig für den Export verwendet wurde, da die Spielzeugeisenbahnen insbesondere in den USA eine große Nachfrage erfahren hatten.


55) Diesellok V 60 865 Busecker Spur 0 Tage Modelleisenbahn

In diesem kurzen Film, der bei den Busecker Spur 0 Tagen gedreht wurde, ist das Modell Lenz Digital 40140-01 der Diesellok V 60 865 in Spur 0 zu sehen. Die Baureihe V 60 verkörpert eine für die Deutsche Bundesbahn entwickelte Diesellokomotive für den Rangierdienst. Diese Diesellok bzw. Dieselrangierlok wurde seinerzeit als V 60 bezeichnet und von Krupp, Krauss-Maffei, Mak und Henschel hergestellt. Die Rangierlok zeichnet sich als Modelleisenbahn durch Langsamfahreigenschaften und einstellbare Anfahrverzögerung sowie Bremsverzögerung aus.


56) Miniatur Flughafen mit Flugzeug Push-Back von Lufthansa

Als die Modelleisenbahnausstellung Ars Tecnica, die auch unter dem Namen „Ardenner Cultur Boulevard“ bekannt ist, im Jahre 1997 eröffnet wurde, war sie die größte digital gesteuerte Modelleisenbahnanlage in Europa. Die Modellbahn war damals 110 m² groß, wuchs aber im Laufe der Jahre auf 200 m² an. Neben knapp 125 Zügen, zahlreichen Häusern und Modellen sowie einem Carsystem mit fast 40 Fahrzeugen gibt es bei dieser Modelleisenbahn auch einen Miniatur Flughafen im Maßstab Spur H0 zu sehen. Auf diesem Miniatur Flughafen wird ein Flugzeug Push-Back mit einem Lufthansa Airbus A320-100 simuliert, wobei die Modellkonstruktion mit dem Flugzeugschlepper wirklich beeindruckt.


57) Modelleisenbahn mit Canyon und Rocky Mountains

Bei Ars Tecnica wird seit Oktober 2007 eine Modelleisenbahn nach amerikanischem Vorbild ausgestellt, die sich durch großzügige Bergmassive, einen Canyon mit echtem Wasser sowie einem Bergwerk auszeichnet. Das Szenario der Modellbahn spielt zunächst in Kanada, wo in einem großen Tagebau Bergwerk Erz abgebaut und auf Güterzüge verladen wird. Diese Züge mit bis zu 60 Waggons fahren mit drei Lokomotiven in Dreifach-Traktion über die Rocky Mountains zu einem amerikanischen Hafen. Dort wiederum wird das Erz auf ein Schiff verladen. Auf dem Weg zum Hafen durchfahren die Züge eine täuschend echt wirkende Landschaft mit tiefen Schluchten, in der richtiges Wasser fließt.


58) Die größte digitale Modelleisenbahn in Europa von Ars Tecnica

In Losheim eröffnete im Jahre 1997 die Modelleisenbahnausstellung Ars Tecnica, die damals - lange bevor es das Miniatur Wunderland in Hamburg gab - in Europa die größte, digital gesteuerte Modelleisenbahnanlage in Spur H0 präsentierte. Wer heute Ars Tecnica besucht, der wird aus dem Staunen nicht mehr herauskommen, denn neben der großen Modelleisenbahnanlage gibt es ungefähr 30 weitere Modellbahnanlagen und Dioramen zu entdecken. Überhaupt fühlt man sich bei Ars Tecnica wie ein Schatzsucher, denn in jeder Ecke und in jedem Winkel gibt es Spielzeugeisenbahnen zu sehen. Für Jäger und Sammler, die mit der Fotokamera oder Videokamera unterwegs sind, reicht ein Besuchstag nicht aus, um alles zu sehen. Pennula hatte die Möglichkeit, die große Modelleisenbahnanlage im April 2014 in Ruhe zu filmen, wofür Herrn Guido Balter und seinem Team ein herzlicher Dank gebührt. Damals zur Eröffnung im Jahre 1997 hatte die Modelleisenbahn eine Ausstellungsfläche von ca. 110 m². Seinerzeit wurden 800 m Oberleitung, 400 Weichen und 1.200 m Gleise verbaut. Bis zum heutigen Tag wuchs das Gleisnetz auf 2.000 m an und die Grundfläche vergrößerte sich im Laufe der Jahre auf 200 m². Die gesamte Anlage wird über zwei Computer komplett digital gesteuert; ebenso wird die regelmäßig wiederkehrende Tag- und Nachtschaltung automatisch gesteuert. Auf der Anlage befinden sich 125 Züge, wobei 40 Züge gleichzeitig fahren können. Gefahren wird im Zweileiter Gleichstrom-System, wobei rollendes Material von verschiedenen Herstellern zum Einsatz kommt. Für zusätzliches Leben auf der Modellbahnanlage sorgen ein kleiner Miniatur-Flughafen sowie ein Carsystem. Dieses Carsystem ist insgesamt in 16 verschiedenen Streckenabschnitten aufgebaut, wobei knapp 40 Fahrzeuge ständig auf der Fahrbahnen in Bewegung sind. Die Fahrzeuge wurden technisch modifiziert und für den täglichen Dauereinsatz umgerüstet. Zudem wurden die Getriebe der kleinen Modellfahrzeuge so umgebaut, dass die Geschwindigkeit vorbildgerecht herabgesetzt wurde. Neben einer Kirmes, einem riesig großen Hauptbahnhof oder der großen Hafenanlage, gibt es zahlreiche Details zu entdecken. Abgesehen davon weist die Modellbahnanlage die landschaftstypischen Merkmale der Eifel auf, so sind beispielsweise Seen, Wiesen, Weiden, Wälder und auch die für die Eifel typische Holzwirtschaft zu entdecken; ebenso sind Burgen und Schlösser sowie der Truppenübungsplatz Vogelsang zu sehen. Für Modellbahnfreunde lohnt sich ein Besuch in Losheim bei Ars Tecnica auf alle Fälle. Am besten sollte man einen Wochenendurlaub einplanen, um alles in Ruhe zu entdecken und zu genießen. Doch bei allem Lob gibt es auch einen gravierenden Nachteil, nämlich die Beleuchtung. Für das menschliche Auge sind die vielen Details bei der Tageslichtschaltung halbwegs noch zu erkennen; doch weit entfernte Szenarien, die bis zu vier Meter tief in der Anlage verbaut sind, kann man bei der bewußt diffusen Beleuchtung nicht mehr sehen. Extrem schlimm und eigentlich unmöglich ist es dann, wenn man Fotos machen oder Videofilme drehen möchte, denn hier reicht die normale Beleuchtung definitiv nicht mehr aus, da viele Flächen nicht gleichmäßig und kontrastreich ausleuchtet sind.


59) Modellbahn der Wuppertaler Schwebebahn

Die Modulbaufreunde Ladenburg e.V. hatten auf ihrer Modelleisenbahnausstellung auf dem Maimarkt in Mannheim ein wunderschönes Modellbahnmodul der Schwebebahn in Wuppertal präsentiert. Die echte Hochbahn wurde am 1. März 1901 eröffnet, gilt als Wahrzeichen der Stadt Wuppertal und steht sogar unter Denkmalschutz. Zu sehen sind einige Szenen dieser Modellbahn bzw. Schwebebahn, wobei die Filmgeschwindigkeit reduziert worden ist, um die perfekten Details besser genießen zu können.


60) Die große Modelleisenbahn der Modulbaufreunde Ladenburg auf dem Maimarkt in Mannheim

Die große Modelleisenbahn der Modulbaufreunde Ladenburg. Zunächst ist das berühmte Obus Museum zu erwähnen, das bereits in der Fernsehsendung „Eisenbahn Romantik“ vorgestellt wurde. Es folgt die Szenerie des FKK Verein Sonnenfreunde, der große Hauptbahnhof sowie die kleine Modellstadt mit einem Modell der Wuppertaler Schwebebahn. Während in dieser kleinen Modellstadt einige Fahrzeuge aus dem Faller Car System zu sehen sind, taucht auch ein Oberleitungsbus -- auch Obus, O-Bus, Oberleitungsomnibus oder Trolleybus genannt - auf, der seinen Fahrstrom auch im Modell über die Oberleitung bezieht. Erst beim Schneiden des Filmes sind Pennula zahlreiche Details aufgefallen, die sprichwörtlich erst beim zweiten oder dritten Hinschauen zu entdecken sind. Wann immer die Modulbaufreunde Ladenburg eine Ausstellung veranstalten, lohnt der sich ein Besuch. Der Verein Modulbaufreunde Ladenburg e.V. wurde im Jahre 1989 gegründet und besteht mittlerweile aus 50 Mitgliedern. Der Verein verfügt über eine der größten, transportablen Modelleisenbahnanlagen in Deutschland, wobei stets im Maßstab 1:87, also in Spur H0, gebaut wird. Züge fahren entweder im Zwei- oder Drei-Leiter-Betrieb mit wahlweise analoger oder digitaler Steuerung. Da der Vereinsraum zu klein geworden ist, um alle knapp 168 einzelnen Module zu präsentieren, veranstalten die Modulbaufreunde regelmäßig große Ausstellungen.


Über 275 Videos von Pennula

Pennula präsentiert seit vielen Jahren Videos von Modelleisenbahnen bzw. Modellbahnen aus ganz Europa. Mittlerweile stehen weit über 275 Videos zum kostenlosen Anschauen zur Verfügung. Eine Übersicht aller Modelleisenbahn-Filme mit Anlagenbeschreibung und vielen Bildern findest Du auf der Hauptseite unter http://modellbahn.pennula.de.